Rufen Sie uns an +41 31 311 79 00   Telefon   Schreiben Sie uns: sekretariat@dr-diener.ch   Email   Kostenloses Angebot   Angebot

Prothèse dentaire

Nachhaltige Pflege

Es gibt den gesunden lebenden Zahn und verschiedene Stufen des Zahnverfalls:

  1. Der gesunde lebende Zahn;
  2. Der lebende Zahn mit Karies und/oder mit Zahnfüllung
  3. Der tote Zahn
  4. Der Zahn, der herausgezogen werden muss

Auf jeder Stufe des Zahnverfalls können wir geeignete Mittel einsetzen, die den Verfall verzögern und wenn möglich nicht in die nächste Stufe des Zahnverfalls führen.

Für den lebenden Zahn (1) können Sie selbst mittels regelmässiger Kontrolle des Zahnbelags die Gesundheit des Zahnes bewahren.

Zähne mit Karies

Bei Zähnen mit Karies und undichten Zahnfüllungen (2) können wir eine Behandlung erst nach Entfernung der Karies und der Füllungen (falls nötig) festlegen:

  • Falls die Aushöhlung klein ist, passt eine Füllung perfekt und ist ästhetisch. Wir benutzen aus ökologischen Gründen seit 1997 kein Amalgam mehr.
  • Wenn das Zahngewebe stark beschädigt ist, können Inlays aus Keramik als Alternative zu Füllung interessant sein. Bei grösseren Aushöhlungen haben Füllung verschiedene Nachteile, wie Polymerisationsschrumpfungen, mit der Zeit Verlust von Dichtung und Abnutzung des Materials, Veränderung der Zahnfarbe, etc.

Die Inlays/Onlays

Durch die Behandlung mit Keramik (Inlay/Onlay) vermeidet man das Setzen einer Zahnkrone, welche einen rascheren Zahnverfall verursacht.

Vorteile der Inlays/Onlays:

  • Bessere mechanische Resistenz durch besser verteilte Kraft beim Kauen;
  • Besserer Kontakt mit den Nachbarzähnen
  • Bessere Qualität der Zahnfüllung durch die Verbindung von Zahn/Material
  • Die Dichtung bei den Inlays/Onlays ist durch das Klebesystem besser gesichert und somit von längerer Lebensdauer

Sollte die Karies die Zahnpulpa bereits kontaminiert haben, ist eine Wurzelbehandlung notwendig.

 

Tote Zähne

Aus diversen Publikationen geht hervor, dass tote Zähne mit einer Verstärkung durch eine Zahnkrone länger erhalten bleiben. Das Anbringen einer Zahnkrone kann nur nach einer klinisch korrekten Zahnwurzelbehandlung erfolgen.

Nach Entfernung des Zahninneren (Gefässe, Nerv) müssen die Zahnkanäle unbedingt mit einem entsprechenden Material gefüllt werden. Diese Verankerungen im Wurzelkanal können auf zwei Arten erfolgen:

Wiederherstellung durch Füllung

Direkte Methode mit einem Füllung

Wiederherstellung durch Guss

Indirekte Methode mit gegossenen Metallzapfen, die im Labor für Prothesen hergestellt werden

Die Zahnkronens

Die Zahnkrone kann aus diversen Materialien hergestellt werden:

Metallkrone

Der Preis sowie die Farbe sind je nach Wahl des Metalls unterschiedlich (mit oder ohne Gold)

Metallkeramische Krone

Eine Metallschale wird hergestellt, die mit einer Keramik gleicher Farbe wie die Zähne überdeckt wird

Keramische Krone

Diese werden nach einem hoch entwickelten Verfahren hergestellt. Die Krone besteht aus einem resistenten Keramikgerüst und wird mit einer Keramik gleicher Farbe wie die Zähne überdeckt. Die keramische Krone ist eine hochwertige Prothese und die Aesthetischste.